Der Lions Adventskalender Bühl 2019

Verkaufsstart 02.11.2019 am Rathaus/Marktplatz.
Mit dem Erwerb des Lions Adventskalenders 2019 helfen Sie ganz konkret Kindern, Familien und älteren Menschen hier aus Ihrer Region, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen und bescheren so “Frohe Weihnachten für Alle”.

“Auch in Bühl und Umgebung leben Menschen in sozialen Schwierigkeiten. Diese Aktion ist eine gute Gelegenheit, ganz konkrete Zeichen der Hoffnung zu setzen!”, so Pfarrer Wolf-Dieter Geißler und Pfarrer Götz Häuser.

Unterstützt werden auch Anfragen aus dem Briefkasten “LIONS HILFT”, in dem Bedürftige selbst oder Dritte die Bedürftige kennen, Ihr Anliegen schriftlich darlegen können.
Nix wie hin – Lions-Adventskalender Verkaufsstellen:
• Brillenvogt, Bühl, Johannesplatz 9
• Bürohaus Feuerstein, Bühl, Prälat-Fischer-Str. 2
• Parfümerie Niendorf, Bühl, Schwanenstr. 15
• Stadt Bühl, Bürgerbüro
• Samstags am Lions-Stand in der Hauptstraße/Schwanenstraße
• Sie können den Adventskalender auch per Email bestellen. Der Kalender kostet 5,- Euro zzgl. 2,- Euro Versandgebühren.

> Gewinnzahlen 2019 ab 01.12.19 hier anschauen

Aktion Rettung aus der Dose

Der Lions Club Bühl stellt seinen Mitbürgern diese Dose, die Leben retten kann, kostenlos zur Verfügung. Alle wichtigen Informationen, die ein Notarzt, Arzt oder Helfer benötigt, sind in dieser Dose zusammengefasst.
Mit einem Hinweis an der Wohnungstür (innen) und am Kühlschrank (aussen) weiß man sofort Bescheid. Wer ist der Hausarzt, welche Medikamente werden genommen, wer ist im Notfall zu benachrichtigen usw. Genau Informationen und Bezugsquellen finen sie > hier

Bruno-Gepperts-Preis 2019

Der Bruno-Geppert-Preis erinnert an einen der Gründer des Lions-Clubs Bühl. Der sozial sehr engagierte Bühler Önologe hob den Club 1997 als Gründungspräsident aus der Taufe. Bruno Geppert, Sohn einer alt eingesessenen Bühler Weinhändler-Dynastie, starb im Januar 2014 im Alter von 84 Jahren. Mit der künftig jährlichen Vergabe des Preises an Schulen in Bühl und Umgebung fördert der Lions-Club Bühl das Engagement für soziale Belange bei Jugendlichen und das Andenken an seinen Gründungsvater und Freund. 
Erster Preisträger für das Schuljahr 2014/15 war eine Lerngruppe der Bühler Bachschloßschule, die mitgeholfen hat, in der Bühler Flüchtlingsunterkunft eine Fahrradwerkstatt einzurichten. 2015/16 wurde die gesamte Bachschloßschule geehrt, weil sie eine Stammzellenspender-Aktion für einen erkrankten Mitschüler organisiert hat. 2016/17 wurden die Streitschlichter der Aloys-Schreiber-Gemeinschaftsschule Bühl für ihr ehrenamtliches Engagement mit dem Preisgeld belohnt. 2017/18 ging der Bruno-Geppert-Preis an die Schul-Sanitäter der Franziska-Höll-Schule in Bühlertal. 2018/19 wurde das Mountainbike-Projekt der Maria-Victoria-Schule in Ottersweier damit ausgezeichnet.

Der Lions Adventskalender Bühl 2018

Mit dem Erwerb des Lions Adventskalenders 2018 helfen Sie ganz konkret Kindern, Familien und älteren Menschen hier aus Ihrer Region, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen und bescheren so “Frohe Weihnachten für Alle”.

“Auch in Bühl und Umgebung leben Menschen in sozialen Schwierigkeiten. Diese Aktion ist eine gute Gelegenheit, ganz konkrete Zeichen der Hoffnung zu setzen!”, so Pfarrer Wolf-Dieter Geißler und Pfarrer Götz Häuser.

Unterstützt werden auch Anfragen aus dem Briefkasten “LIONS HILFT”, in dem Bedürftige selbst oder Dritte die Bedürftige kennen, Ihr Anliegen schriftlich darlegen können.

> Gewinnzahlen 2018

“Alle an einem Tisch” 2018

Auch in diesem Jahr hat der Lions-Club Bühl wieder Menschen eine Freude gemacht, die nicht unbedingt auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Nach dem großen Erfolg zum Club-Jubiläum im letzten Jahr haben die Lions erneut ein festliches Abendessen für Kundinnen und Kunden des Tafelladens mit ihren Familien organisiert.
Unter dem Motto “Alle an einem Tisch” kamen über 70 Personen – Erwachsene , Familien, Kinder – die dieses Angebot annahmen und einen tollen Abend verbrachten. Als Dankeschön gab es spontane Gesangseinlagen und viel Beifall für die Helfer des Lions Clubs Bühl.

DRK Einsatzfahrzeug 2018

Das neue “Helfer-vor-Ort”-Einsatzfahrzeug des DRK-Ortsvereins Bühlertal wurde durch den Lions Club Bühl und das Autohaus Mauerhoff als Hauptsponsoren erst möglich. Somit können die HvO Gruppen, die lebenserhaltende bzw. lebensrettende Maßnahmen durchführen bis der Rettungswagen eintrifft, helfen. Sie sind somit ein wichtiges Glied in der Rettungskette.

“Lions-hilft-Briefkasten”

Der Lions Club Bühl hat zwei Standorte für seinen “Lions-hilft-Briefkasten” und zwar im Haus der Vereine in Bühl in der Fridolin-Stiegler-Straße 11 und in der Stadtmitte in der Dreherstraße

Bedürftige, Menschen die unverschuldet in Not geraten sind, können dort Ihr Anliegen schriftlich mitteilen und um Unterstützung bitten. Auch Mitmenschen die in Not geratene Personen kennen, könnnen dort ihr Anliegen in den “Lions-hilft-Briefkasten” einwerfen. Es wird unbürokratisch und schnell geholfen werden.

Der Standort des “Lions-hilft-Briefkastens” in der Dreherstraße, der seit über zwei Jahren besteht, ist natürlich auch weiterhin Anlaufstelle Ihrer Anliegen.

Die Kästen werden wöchentlich geleert und ausgewertet, um die größte Not zu lindern.

Die dafür notwendigen Mittel werden durch den Bühler Lions Club beispielsweise beim Verkauf des Bühler Adventskalenders, aber auch durch Spenden der einzelnen Mitglieder ermöglicht.

Gerne kann auch die Bühler Bevölkerung an diesem Projekt durch Spenden mithelfen.

“KOMM” – Lions-Club spendete 500 Euro

Dem Lions-Club Bühl ist es ein großes Anliegen, die Bühler Jugend zu fördern. „Was liegt da näher als eine Unterstützung des Jugendzentrums Komm?“, sagt Vizepräsident Alexander Müller. Aus diesem Grund ließ der Lions-Club der städtischen Einrichtung eine Spende über 500 Euro zukommen. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit dieser Spende bedacht wurden“, betont Veronique Noel, die Leiterin des Jugendzentrums. „Es kommt eher selten vor, dass wir solch eine finanzielle Zuwendung erfahren.“ Das Geld wurde auch schon verwendet: Das Komm hat Roll-ups gekauft, die bereits bei der „Komm-raus“-Aktion im Schwarzwaldbad und beim Zwetschgenfest für Aufmerksamkeit sorgten. Außerdem wurde mit abschließbaren Aufbewahrungsboxen ein von Musikgruppen langgehegter Wunsch erfüllt. „Damit haben wir für die Bands die Voraussetzung geschaffen, dass sie mehr bei uns proben können“, freut sich Noel.